Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Bachmann expert 1000

Bachmann expert 1000 14 Jahre 2 Monate her #314

  • Die Nordkufe
  • Die Nordkufes Avatar Autor
  • Offline
  • Plastikrutscher
  • Plastikrutscher
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Hallo Rodelfreunde,

habe vor Kurzem kurzentschlossen eine Sportrodel von Bachmann, die expert 1000, erstanden obwohl ich vorher keine Gelegenheit zum Probefahren hatte (sehr preisgünstiges Angebot).
Frage an euch ist, ob jemand die Rodel besitzt und Infos über Fahreigenschaften an mich weiter geben kann?
Aufgefallen ist mir darüber hinaus an den Belagschienen, dass die eine Kante einen rechten Winkel hat und die andere Seite langgezogen im spitzen Winkel endet. Veileicht kann von euch jemand auch dazu etwas sagen!
Wünsche allen Rodlern in dieser Saison ordentlichen Schnee unter den Kufen (in Bergün, unser Hausstrecke und Ziel auch in diesem Jahr ist´s einige Zeit weiß)und bedanke mich für eure Antworten schon mal im Voraus -

herzlichen Gruß - Jochen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Bachmann expert 1000 14 Jahre 2 Monate her #319

  • Rennschiene
  • Rennschienes Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Herzlichen Glückwunsch...dies ist ein absolut präzise zu lenkendes Sportgerät, das du da erworben hast. Geht ab wie die Feuerwehr!!!...hab auch einen seit letztem Jahr.

Beim ersten Rodeln ein Tipp:...\"Kneif die Backen zusammen und durch\" das waren die Originalworte des Verkäufers...wird halt sehr schnell.

Beim Anbremsen- durch's Aufrichten- ist sie nicht mehr soo sauber zu lenken....aber du mußt kaum noch anbremsen, weil du jede Kurve kriegst (wenn keine Leute in den Kurven und Kinder auf der Bahn!!!).

...und man bekommt beim Anbremsen relativ viel Schnee ins Gesicht (bei Tchibo-Online gibt's geniale Neopren/Fleece- Masken für schmales Geld, gehen über Hals und bis über Ohren).

Bei weichem Schnee- durch die Kufenneigung(40° und mehr) kann jede andere Rodel schneller sein und durch die tiefe Sitzposition wird man mancher Orts gebremst.
War letztes Jahr am Wallberg; im mittleren Teil (vor der Alm) bin ich nur nur \"geritten\" und öfter in den Bremsfurchen hängen geblieben.


Bin also selbst den Wallberg mit dem Teil runter!...es geht, am besten die ersten drei Fahrten am Tag- dann ist die Bahn noch hart! Ab der Alm habe ich nur über Gewichtsverlagerung der Füsse und des Kopf's gelenkt- unglaublich genial. Durch kleinste Gewichtsverlagerung rast man um die Kurven.

Belagschienen sind sehr anfällig. Also obacht, weil teuer!
Leg dir noch ein paar Edelstahlschienen zu. Ich habe meine Belagschienen noch nicht benutzt, weil sie zu anfällig sind und nur für weichen Schnee- am besten ohne Äste- geeignet sind. Die Edelstahlschienen auf eisigen und harten Strecken sind unschlagbar.

Der rechte Winkel ist die Aussenkannte, nach innen \"steht die Schiene über\".

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; Hals und Beinbruch...mach' langsam, abspringen ist nicht, wegen niedrigem Sitzpunkt und Seitenhalt.

Fazit: Top Sportgerät mit AdrenalinschubGarantie, präzise zu lenken, geniale Kurvengenauigkeit bei hohen Geschwindigkeiten
...jedoch zweite Rodel als Ersatz unerlässlich.


Grüsse und Hallo an alle!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Bachmann expert 1000 14 Jahre 2 Monate her #320

  • Rennschiene
  • Rennschienes Avatar
  • Besucher
  • Besucher
:unsure: Sorry, hab irgendwie Text zweimal gesandt, komisch!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.036 Sekunden
Powered by Kunena Forum