Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

nochmal zum Thema Kufen 14 Jahre 7 Monate her #739

  • Sauerbier
  • Sauerbiers Avatar Autor
  • Offline
  • Boberl-Fahrer
  • Boberl-Fahrer
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 1
Kufen fahren sich logischerweise innen rund. Da hilft sehr gut hin und wieder Nachschleifen mit dem Bandschleifer und 180er Körnung (gscheite Maschine und Handwerksschleifmittel verwenden, nix, was rattert). Scharfe Innenkanten können aber auch gefährlich gratig (wie bei einer scharfen Sägenkette an der Motorsäge, wo manche gerade den Grat stehen lassen) werden. Dann ist es als Schutz für Kinder und andere Mitmenschen, die Autoinneneinrichtung und Kleidung... sinnvoll, den Grat mit einem Gummischleifklotz (gibts ebenfalls im guten Werkzeuggeschäft) mittlerer Körnung abzuziehen. Außen soll die Kante eh gebrochen sein. Ist die Innenseite x mal nachgeschliffen und rund, können die Kufen bei vielen Rodeln einfach von links nach rechts gewechselt werden.
Mein Gasser Tourenrodel spezial hat Nirostakufen ohne Schraubenbohrungen, einfach nur glatt. Das kann jede gute Schlosserei anfertigen und sausen tun die wie Sau. Wachsen bringt natürlich nochmal was.
Soviel zur Praxis für heut.

Sauerbier

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:nochmal zum Thema Kufen 14 Jahre 7 Monate her #752

  • Daphne
  • Daphnes Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo!
Ich habe auch eine Frage zum Thema Kufen.
Wir haben drei Rodelschlitten von Stiga(Snowracer)die mittlerweile 20 Jahre alt sind. Die Kufen sind so langsam stark mitgenommen. Die Kufen sind aus Plastik. Bekomme ich noch irgendwo Ersatz? war schon auf vielen Internetseiten. Die Firma Stiga (Schweden)gibt es noch, die Schlitten in neuer Form, aber sehr ähnlich, auch. Unter www.stiga.com oder www.stiga.se finde ich die Firma, allerdings finde ich dort nur Rasenmäher und Tischtennisplatten...
Kann mir jemand helfen? Wäre so dankbar!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:nochmal zum Thema Kufen 14 Jahre 7 Monate her #758

  • Sauerbier
  • Sauerbiers Avatar Autor
  • Offline
  • Boberl-Fahrer
  • Boberl-Fahrer
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 1
hallo Daphne,

finde ich toll, daß du an alten Sachen hängst, aber zum Stigaproblem weiß ich nichts, außer meinen Rat von oben: Jede gut motivierte Schlosserei kann Dir da weiter helfen, evtl. mußt Du sie etwas über die Rodeltechnik und worauf es ankommt informieren.
LG, viel Erflolg und gut Stigarodel!

Sauerbier

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:nochmal zum Thema Kufen 14 Jahre 7 Monate her #762

  • aforster
  • aforsters Avatar
  • Offline
  • Schlitten-Fahrer
  • Schlitten-Fahrer
  • Beiträge: 41
  • Dank erhalten: 0
Hallo Sauerbier,

meiner Ansicht nach sind die schnellsten Kufen aus ganz normalem Baustahl (ST37). Die rosten zwar, aber mit etwas Pflege geht's.

Ich kenne das vom Bobfahren, da gab es 1 oder 2 extrem schnelle Kufensätze im gesamten deutschen Bobverband, man hat nie wirklich herausgefunden, warum, außer, daß es eben stinknormaler Baustahl war. Die Kufen wurden übrigens bei 80er Papier angefangen bis zum 1000er Papier superglatt geschliffen. Ob das auf die Rodel übertragbar ist weiß ich allerdings nicht.

Die Kufen von meinem 4er Hornschlitten sind jedenfall so und ziemlich schnell:)
Gruß

Andreas
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:nochmal zum Thema Kufen 14 Jahre 7 Monate her #763

  • aforster
  • aforsters Avatar
  • Offline
  • Schlitten-Fahrer
  • Schlitten-Fahrer
  • Beiträge: 41
  • Dank erhalten: 0
Hallo Sauerbier,

meiner Ansicht nach sind die schnellsten Kufen aus ganz normalem Baustahl (ST37). Die rosten zwar, aber mit etwas Pflege geht's.

Ich kenne das vom Bobfahren, da gab es 1 oder 2 extrem schnelle Kufensätze im gesamten deutschen Bobverband, man hat nie wirklich herausgefunden, warum, außer, daß es eben stinknormaler Baustahl war. Die Kufen wurden übrigens bei 80er Papier angefangen bis zum 1000er Papier superglatt geschliffen. Ob das auf die Rodel übertragbar ist weiß ich allerdings nicht.

Die Kufen von meinem 4er Hornschlitten sind jedenfall so und ziemlich schnell:)
Gruß

Andreas
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:nochmal zum Thema Kufen 14 Jahre 7 Monate her #774

  • E-Rider
  • E-Riders Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 1
Hallo Daphne,

versuch es mal unter www.stigagames.com/
Da gibt es außer Rasenmähern und Tischtennisplatten auch Rodel :P
Es scheint aber nur einen Händler in Deutschland zu geben. In 56244 Oetzingen...woimmer das auch sein mag.
Viel Glück.

Grüße, Eva

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.052 Sekunden
Powered by Kunena Forum