Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Kathrein Tourenrodel vs. Tourensportrodel 2 Monate 2 Tage her #16393

  • Luchs
  • Luchss Avatar
  • Offline
  • Forums-Hackl
  • Forums-Hackl
  • Beiträge: 1078
  • Dank erhalten: 127
21°, gar keine Frage.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rodel-Fan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Luchs.

Kathrein Tourenrodel vs. Tourensportrodel 2 Monate 2 Tage her #16395

  • wheelie
  • wheelies Avatar
  • Offline
  • Forums-Hackl
  • Forums-Hackl
  • Beiträge: 668
  • Dank erhalten: 154
Weder noch...

In dieser Preiskategorie würde ich einen Friedl Rodel nehmen und sonst gar nix.
www.rodelbau-friedl.de

Vorteile:
- schichtverleimtes Buchenholz ist stabiler als formgebogenes (und schöner, weil mehrfarbig)
- sportlichere Sitzposition mit Planensitz und gepolsterten Holmen
- 23° Kufenneigung
- noch etwas leichter als der Kathrein
- beweglicher und damit auch besser lenkbar
- etwas kürzer als der Kathrein und damit auch eher für deine Körpergröße geeignet

Es gibt zwar keinen gepolsterten Sitz, dafür gegen einen geringen Aufpreis ein Lenkseil aus Edelstahl.
Mir fällt jedenfalls nix ein, was da noch für einen Kathrein sprechen würde.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rodel-Fan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von wheelie.

Kathrein Tourenrodel vs. Tourensportrodel 2 Monate 2 Tage her #16396

  • Luchs
  • Luchss Avatar
  • Offline
  • Forums-Hackl
  • Forums-Hackl
  • Beiträge: 1078
  • Dank erhalten: 127
Hast recht, und noch bessere Möglichkeiten für relativ geringen Aufpreis gäbe es noch einige.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Luchs.

Kathrein Tourenrodel vs. Tourensportrodel 2 Monate 2 Tage her #16409

  • rodelsport
  • rodelsports Avatar
  • Offline
  • Plastikrutscher
  • Plastikrutscher
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 0
Servus!
In der Ferien war ich mit meiner Familie mehrmals in den Bergen da zu rodeln.Ich muss dann sagen,dass wir nur gute Erfahtungen mit einem Supersportroldel gemacht haben.Gasser Rodel sit wirklich eine gute Entscheidung.Noch ein Tipp: Vor dem Kauf schau,wie lange deine Beine sind.Das ist sehr wichtig ,denn kann es zu klein sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kathrein Tourenrodel vs. Tourensportrodel 2 Monate 2 Tage her #16416

  • Luchs
  • Luchss Avatar
  • Offline
  • Forums-Hackl
  • Forums-Hackl
  • Beiträge: 1078
  • Dank erhalten: 127
Bei genauerem Hinsehen scheint der Friedl allerdings Edelstahlschienen zu haben, von unten angeschraubt.
Dann lieber Kathrein.
Oder die Tourenrodel spezial von Gasser.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Luchs.

Kathrein Tourenrodel vs. Tourensportrodel 2 Monate 2 Tage her #16417

  • wheelie
  • wheelies Avatar
  • Offline
  • Forums-Hackl
  • Forums-Hackl
  • Beiträge: 668
  • Dank erhalten: 154
Es gibt beim Friedl auch durchgeschraubte Schienen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kathrein Tourenrodel vs. Tourensportrodel 2 Monate 1 Tag her #16419

  • Luchs
  • Luchss Avatar
  • Offline
  • Forums-Hackl
  • Forums-Hackl
  • Beiträge: 1078
  • Dank erhalten: 127
Das kostet dann entsprechend mehr, I suppose

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kathrein Tourenrodel vs. Tourensportrodel 2 Monate 1 Tag her #16420

  • Rodel-Fan
  • Rodel-Fans Avatar
  • Offline
  • Plastikrutscher
  • Plastikrutscher
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 1
Hallo zusammen,

erst mal vielen Dank für eure Rückmeldungen!

Könnt ihr begründen, warum sich die Kathrein-Rodel im Vergleich zu anderen Herstellern "pauschal" schlechter lenken lassen?

Stahl-Schiene ist besser geeignet für Schnee-Pisten als Edelstahl, welches eher für Eis-Pisten ist?!
Auch der Winkel von 21° ist für Schnee-Pisten geeigneter als 23°?!

Das Problem an von unten verschraubten Schienen ist die reduzierte maximale Geschwindigkeit, dass sie sich leichter verkanten und/oder etwas anderes?

Denkt ihr, man fliegt von der Sitzfläche des Kathreins (Gurt- oder Polster-Sitz) wirklich schneller runter als z.B. von einem Friedel-Rodel (Planen-Sitz)? Den Polster-Sitz gäbe es auch gummiert. Diese Frage richtet sich insbesondere an @Sepp.

Ein Stahl-Seil halte ich für das Bergauf-Ziehen als unpraktisch. Für die Lenkung wäre es natürlich von Vorteil.

Ich möchte wie beschrieben i.d.R. zu Fuß hoch wandern und mit dem Rodel runter fahren. Entsprechend sind i.d.R. auch die Pisten und ich denke der Kathrein gibt hier allles in allem eine bessere Figur ab.

Einzig das Argument der Länge finde ich spannend. Der Kathrein Tourenrodel Sportversion scheint mir tatsächlich verhältnismäßig lang zu sein. Was denkt ihr? Bekomme ich hier mit ca. 170cm Körpergröße ein Problem?

Viele Grüße

Rodel-Fan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kathrein Tourenrodel vs. Tourensportrodel 2 Monate 1 Tag her #16422

  • wheelie
  • wheelies Avatar
  • Offline
  • Forums-Hackl
  • Forums-Hackl
  • Beiträge: 668
  • Dank erhalten: 154
Ausschlaggebend für eine gute Lenkbarkeit sind die Rodelgeometrie, also der Kufenradius und Kufenwinkel, sowie die Beweglichkeit von Bankerln, Kufen und Holmen, die mehr oder weniger flexibel miteinander verbunden sind.

Beim Kathrein sind z.B. die Holme recht starr mit den Bankerln verbunden.
Bei anderen Rodeln hat diese Verbindung mehr Spiel und es sind flexible Gummischeiben untergelegt.

Ob der Kufenwinkel jetzt 21° oder 23° beträgt, macht keinen großen Unterschied.
Beim Schienenmaterial wird ja gesagt, daß Edelstahl langsamer ist als Stahl. Aber Stahl ist nicht gleich Rennstahl und Edelstahlschienen sind vor allem deshalb langsamer, weil sie wahrscheinlich weniger gepflegt und gewachst werden als Stahlschienen, die ungewachst schnell rosten.

Wir haben eine Kathrein Kinderrodel daheim und obwohl ich die Schraubverbindungen gelockert und Gummischeiben untergelegt habe, ist er steifer und langsamer als der Friedl mit Edelstahlschienen.

Runterfallen wird man vom Gurtsitz wahrscheinlich auch nicht gleich, aber mit einem tieferen Sitz hat man einen tieferen Schwerpunkt und mehr Seitenhalt, man sitzt eher im als auf dem Rodel und kann höhere Kurvengeschwindigkeiten fahren, man hat einfach mehr Rückmeldung, was der Rodel unter dem Allerwertesten macht.

Und das Lenkseil ist ein LENK-Seil und kei ZUG-Seil, der Rodel wird bergauf idealerweise getragen, damit man beim Aufstieg schnell ausweichen kann, wenn andere Roder abfahren. Man kann natürlich auch den Rodel mit einem Gurt anhängen, dann hat man beide Hände frei. Der Zuggurt ist beim Friedl übrigens dabei und kostet keinen Aufpreis ;)

Von der Größe her, wäre ein 115er Rodel für dich ideal, ein 120er tut´s aber auch.

Wie ich schon geschrieben habe, bis auf den Preis gibt´s nichts, was für den Kathrein spricht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von wheelie.

Kathrein Tourenrodel vs. Tourensportrodel 2 Monate 1 Tag her #16427

  • Sepp
  • Sepps Avatar
  • Offline
  • Forums-Hackl
  • Forums-Hackl
  • Beiträge: 363
  • Dank erhalten: 12

Rodel-Fan schrieb: Hallo zusammen,

erst mal vielen Dank für eure Rückmeldungen!

Könnt ihr begründen, warum sich die Kathrein-Rodel im Vergleich zu anderen Herstellern "pauschal" schlechter lenken lassen?

Stahl-Schiene ist besser geeignet für Schnee-Pisten als Edelstahl, welches eher für Eis-Pisten ist?!
Auch der Winkel von 21° ist für Schnee-Pisten geeigneter als 23°?!

Das Problem an von unten verschraubten Schienen ist die reduzierte maximale Geschwindigkeit, dass sie sich leichter verkanten und/oder etwas anderes?

Denkt ihr, man fliegt von der Sitzfläche des Kathreins (Gurt- oder Polster-Sitz) wirklich schneller runter als z.B. von einem Friedel-Rodel (Planen-Sitz)? Den Polster-Sitz gäbe es auch gummiert. Diese Frage richtet sich insbesondere an @Sepp.

Ein Stahl-Seil halte ich für das Bergauf-Ziehen als unpraktisch. Für die Lenkung wäre es natürlich von Vorteil.

Ich möchte wie beschrieben i.d.R. zu Fuß hoch wandern und mit dem Rodel runter fahren. Entsprechend sind i.d.R. auch die Pisten und ich denke der Kathrein gibt hier allles in allem eine bessere Figur ab.

Einzig das Argument der Länge finde ich spannend. Der Kathrein Tourenrodel Sportversion scheint mir tatsächlich verhältnismäßig lang zu sein. Was denkt ihr? Bekomme ich hier mit ca. 170cm Körpergröße ein Problem?

Viele Grüße

Rodel-Fan


mit den gepolsterten, gummierten Sitzplanen hab ich keine Erfahrung. Schlechter werden die sicher nicht sein als die Gurte. Bin jetzt den Rodel meiner Frau noch nicht oft gefahren, denke aber für gemütliche Abfahrten reicht der dicke. Zum sitzen an der Hütte ist der Gurtsitz jedenfalls sehr gut geeignet! :silly:

Kenn die Friedels nicht, aber wenn die auch so günstig hergehen wie die Kathreins machst sicher auch keinen Fehler.

Kann ja sein daß Du Blut leckst und dann irgendwann mal ambitionierte fahren willst, dann kannst ja immer noch nen Top Speed kaufen oder nen ALS oder einen Torggler hier ausm Shop
. . . so vui schee, unser boarisch Hoamadl . . .

Kopf oder Zahl, Zopf oder kahl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kathrein Tourenrodel vs. Tourensportrodel 1 Monat 3 Wochen her #16436

  • Rodel-Fan
  • Rodel-Fans Avatar
  • Offline
  • Plastikrutscher
  • Plastikrutscher
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 1
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten.

Wir nähern uns der Sache und ich werde voraussichtlich morgen mal auf die Familie Friedl zugehen, um mich direkt zu erkundigen. Mir sind z.B. die Maße der Rodel (Länge, Sitzfläche) noch unklar.

Gerade bin ich aber noch auf die "Sportrodel 1-Sitzer", "Tourenrodel Spezial Klassik 1-Sitzer" und "Tourenrodel Spezial Sport 1-Sitzer" von Gasser Rodel aufmerksam geworden. Wären die auch noch eine Alternative zu Friedl und/oder Kathrein Tourenrodel Sportversion?

Viele Grüße

Rodel-Fan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kathrein Tourenrodel vs. Tourensportrodel 1 Monat 3 Wochen her #16438

  • Luchs
  • Luchss Avatar
  • Offline
  • Forums-Hackl
  • Forums-Hackl
  • Beiträge: 1078
  • Dank erhalten: 127
Tourenrodel spezial sport ja
klassik hat den weniger guten Sitz
Sportrodel hat von unten geschraubte Schienen, sowas ist wenig empfehlenswert und sieht so aus:
webimg.secondhandapp.com/w-i-mgl/588e2140173bca0b28fbee8d
Wenn schon, dann Supersportrodel, da sollte es aber nach Mass
gefertigt werden.

Die Bahnbedingungen auf Strecken, wo man zu Fuss hochgeht, sind oft durchaus besser als auf solchen, wo die Massen mit Aufstiegshilfen befördert werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Luchs.

Kathrein Tourenrodel vs. Tourensportrodel 1 Monat 3 Wochen her #16442

  • wheelie
  • wheelies Avatar
  • Offline
  • Forums-Hackl
  • Forums-Hackl
  • Beiträge: 668
  • Dank erhalten: 154

Tourenrodel spezial sport ja

Um den genannten ging´s auch hier:
www.rodelfuehrer.de/forum/5-alles-ueber-...fberatung-wieder-mal

Anfangs schrecken die Preise für einen anständigen Rodel viele ab und sie kaufen sich daher ein günstiges Modell, das nicht viel besser als ein Leihrodel oder Schlitten ist. Nach nicht allzu langer Zeit kommt dann oft das Verlangen nach einem etwas wendigeren, sportlicheren Rodel.

Ich hab mir damals auch die Kathreinrodel mit dem Gurtsitz angeschaut, wollte nicht so viel Geld ausgeben.
Dann bin ich beim Roman, der den Shop hier betreibt, vorbei gefahren und wollte mir die einfachen Modelle von Kathrein und Torggler anschauen und probesitzen.

Nach wenigen Sitzproben war mir klar, daß mir die ursprünglich anvisierten Modelle überhaupt nicht zusagten, dafür passte einer auf Anhieb und den hab ich mitgenommen: Das war der Torggler Tourenrodel Spezial, der heute als Tourensportrodel verkauft wird. Obwohl jetzt auch ein Lindauer Top im Fuhrpark ist, rodel ich immer noch ganz gerne mit dem Torggler, denn der taugt für Touren und sportliches Rodeln.

Die Bezeichnungen beim Gasser sind ja recht irreführend: Was der als Tourenrodel verkauft, ist eigentlich eher ein Schlitten und der Sportrodel war vielleicht vor 40 Jahren mal sportlich. Wenn Gasser, dann einen Tourenrennrodel oder einen Rennsportrodel, das sind dann Modelle, die ich als Tourenrodel oder Sportrodel bezeichnen würde.

Deshalb nochmal mein Rat: Kauf dir gleich einen Tourenrodel, der diese Bezeichnung auch verdient, wie z.B. ein Friedl, German Luge, Torggler T oder TS oder Gasser Touren- oder Sportrennrodel.

Das kostet zwar jetzt ein paar Euros mehr, dafür hast du viel länger Freude daran. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von wheelie.

Kathrein Tourenrodel vs. Tourensportrodel 1 Monat 3 Wochen her #16461

  • Rodel-Fan
  • Rodel-Fans Avatar
  • Offline
  • Plastikrutscher
  • Plastikrutscher
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 1
So, vielen Dank nochmals für eure Beiträge.

Ich habe mich nun für einen Standard Friedl Rodel (+Stahllenkseil) entschieden - das scheint mir für den Anfang vollkommen auszureichen. Und man möchte ja auch noch Luft nach oben haben, sollten sich meine sportlichen Ambitionen in den nächsten Jahren nochmal steigern. :)

Jetzt freue ich mich schon auf den Rodel und ärgere mich gleichzeitig gezögert zu haben, denn ich werde mich noch ein paar Wochen gedulden müssen.

Viele Grüße

Rodel-Fan
Folgende Benutzer bedankten sich: Sepp

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.055 Sekunden
Powered by Kunena Forum