Aschau - Kampenwand

Beigesteuert von: Roman

Kurzbeschreibung
Super Rodelstrecke am Fuße der Kampenwand. Je nach Schneeverhältnissen kann man fast bis zur Kampenwand aufsteigen und die sehr schöne Aussicht genießen.

Länge 3.8 km
Höhendif. 400 m
Aufstieg 120 min
Abfahrt 30 min
Anspruch 1.5
Beschaffenheit gespurter Forstweg



Anfahrt
Von München: 90 Km - ca. 70 Minuten
Von Rosenheim: 30 Km - ca. 30 Minuten
Von Innsbruck: 125 Km - ca. 90 Minuten
Von Salzburg: 65 Km - ca. 50 Minuten

Auf der A8 München - Salzburg bis Ausfahrt Aschau, und links Richtung Aschau fahren. In Aschau nach der Tankstelle links abbiegen und dann der Beschilderung nach rechts Richtung Außerkoy / Seiserhof folgen.
Auf der A8 Salzburg - München fährt man bis Ausfahrt Bernau am Chiemsee. Im Ort rechts in Richtung Aschau. Nach ca. 2,5 km links nach Außerkoy / Seiserhof (erste Beschilderung) abbiegen.
Die Seiseralm rechts liegen lassen und weiter bis zum Parkplatz. Die Straße ab der Alm ist sehr steil und eng. Vorsicht! Die letzten 400 Meter und der Parkplatz sind oft sehr verschneit. Schneeketten sind eventuell notwendig.

Beschreibung
Dem Forstweg durch den Wald folgen. Nach ca. 15 Minuten kommt eine Kreuzung. Bis hier wird der Weg geräumt und viele Rodler kehren hier schon um. Der weitere Weg gerade über die Kreuzung wird von Pistenraupen präpariert, da hier eine Abfahrt von der Kampenwandbahn ist. Der Skibetrieb hält sich aber hier in Grenzen.
Nach weiteren ca. 30 Minuten kommt man zur Haupt-Skipiste. Kurz vor der Skipiste hat man links einen wunderschönen Ausblick auf den Chiemsee.
Entweder die Rodelabfahrt hier beginnen, oder wenn die Skilifte schon geschlossen sind (bzw. bald schließen) die Skipiste links passieren, und dem Ziehweg weiter bis zur nächsten Skipiste folgen.
Hier kann man den Ziehweg ca. 30 Minuten weitergehen, solange der Weg das Fahren erlaubt. Alternative: Den Liftmann fragen ob man im Einersessel hochfahren darf, und wenn keine Skifahrer mehr auf der Piste sind, diese runterfahren.
Die Abfahrt erfolgt auf dem gleichen Weg, den man aufgestiegen ist. Die Bahn ist durchweg zügig, aber nie steil oder gefährlich.
Ein kurzes Ziehstück ist im mittleren Teil zu überwinden.

Hinweis
Die Selbstversorgerhütte des Alpenvereins bietet die Möglichkeit zur Übernachtung. Info beim DAV Sektion München. Diese Hütte ist wunderschön gelegen und bei klarer Sicht sieht man zum einen über die gesamte Voralpenebene, zum anderen bis zum Hauptkamm der Alpen.

Einkehr
Man kann im "Liftstüberl" links vom Skilift einkehren, oder auf dem Rückweg einen Stopp beim Seiserhof einlegen.


Gemeinde
Aschau - http://www.aschau.de

Webcam
Webcam bei Aschau:
http://www.bayernwebcam.de/bilder/aschau.jpg

Datum Melder Zustand Kommentar
2017-02-25 Gast nicht fahrbar
2017-01-12 Gast sehr gut unten gut, auf Piste traumhaft, sehr gut

Benutzername
Gast
Datum



Rodel-Shop Produkte