Rodel-Saisonende 2017

Champions Race HochfügenNach einem herrlichen und winterlichen Januar hat uns der Februar wenig Rodel-Winter übrig gelassen. Der aktuelle Schneefall in den Alpen könnte aber einem sehr interessanten Rodel-Event zum Ende der Saison nochmal Winterfeeling geben: dem 1. ISSU-Champions-Night-Race als Parallel Torlauf in Hochfügen / Zillertal. 32 Herren und 16 Damen werden vom internationalen Sportrodelverband ISSU zu diesem bisher weltweit einmaligen Rodelevent zu Saisonschluss der Rodler eingeladen. Am Start sind z.B. der amtierende Weltmeister Roman Kaser aus Italien und die frischgebackene Europameisterin aus Österreich. Normalerweise auf Eisbahnen mit bis zu 100 km/h Spitze unterwegs misst sich das internationale Teilnehmerfeld diesmal beim Flutlicht-Parallel-Torlauf auf Schneepiste am Lamarkhang in Hochfügen im KO-Modus.

Weitere Infos zu dem Event gibt es auf der Facebook Event Seite:

https://www.facebook.com/events/1219308801515527

Schönen Saisonausklang, Euer rodelfuehrer.de Team
Roman & Eva

Actionreiches Rodelwochenende steht bevor

Das Wochenende vom 21. und 22. Januar 2017 steht voller Rodelevents. Dazu meldet die Wettervorhersage vom Deutschen Alpenverein "Kaiserwetter" und "ausgezeichnete Fernsicht". Wer zuhause bleibt ist selber schuld :-)

Am Samstag und Sonntag findet an der Sportrodelbahn des WSV Unterammergau der Junioren Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahn statt. Es ist der einzige Wettbewerb im Rennrodeln auf Naturbahn in diesem Winter der in Deutschland ausgetragen wird. Wer diesen herrlichen Sport live sehen will ist hier genau richtig. Weitere Infos und Rennablauf findet man hier, weitere Infos unter www.wsv-unterammergau.de.

Am Sonntag um 13:00 Uhr findet außerdem das berühmte Schnaberrennen am Gerstlandhang in Gaißach Lehen statt. Hier springen wirklich furchtlose Burschen mit traditionellen Hornschlitten um die Wette, Schanzenrekord liegt bei beachtlichen 25 Metern! Alle Infos zum Rennen gibt es unter www.schnabler.de.



Wer mal Teil beim Guinessbuch der Rekorde sein will und das auch noch beim Rodeln, der sollte am 22. Januar zur Wildkogel Arena nach Bramberg. Ab 11:00 Uhr wird versucht die längste Rodelkette der Welt zu bilden. Geplant sind 500 Rodler. Die Initiative hat eine eigene Website unter www.rodelrekord.at und eine Facebook Seite unter www.facebook.com/pg/rodelrekord.

Und am Freitag findet zum ersten Mal in der Saison das herrliche Nachtrodeln beim RC Kreuth statt! Freitags hat man hier eine entschärfte Sportrodelbahn und jede Menge Rodel-Freaks zum Austausch aller Rodelthemen gut sind. Weitere Infos unter www.rodelclub-kreuth.de.

Leute, gehts raus zum Rodeln, es wird so ein herrliches Wochenende! Viel Spaß dabei wünschen Euch

Roman & Eva

Traumhafte Rodelbedingungen und das Rodeltestival

Der Schneefall der letzten Tage hat für traumhafte Rodelbedingung in den Nordalpen gesorgt. Selbst Rodelbahnen die tiefer liegen haben genug Schnee für eine Abfahrt bis ins Tal. Rodler sollten sich also Gedanken machen wie und wo sie am kommenden Wochenende zum rodeln gehen.
Um die Entscheidung einfacher zu machen haben wir einen absoluten Tip für Rodelfans: Das Rodel Testival am Elfer Lift im Stubai. Die Veranstaltung war letztes Jahr schon ein großer Erfolg und wird auch sicher dieses Jahr keinen Rodler enttäuschen. Die großen Rodel-Hersteller im Alpenraum stellen an zwei Tagen kostenlos ihre Rodel zum Testen zur Verfügung. Los geht's am Freitag den 13. Januar 2017 von 11:00 bis 17:00 Uhr und am Samstag den 14. Januar 2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr. Am Samstag wird die Veranstaltung durch ein breites Rahmenprogramm unterstützt. Weitere Infos gibt es auf der Website vom Elfer Lift und auf dem Flyer.

Der Wetterbericht kündigt für die Nordalpen weiter kräftige Schneefälle an. Klingt als könnte der Winter wieder ein traumhafter Rodelwinter werden.

Euer rodelfuehrer.de Team
Roman & Eva

Rodeln an Weihnachten [Update3]

RodeltourZum dritten Mal in Folge lässt der Schnee die Wintersportler an Weihnachten im Stich. Naturschnee gibt es nur ab 2000m Höhe, und auch da nur sehr wenig. Umso erfreulicher für Rodler, daß immer mehr Liftbetreiber nicht nur ihre Skigebiete mit Kunstschnee versorgen, sondern auch Ihre Rodelbahnen. Die erste Rodelbahn die Dank Kunstschnee geöffnet hatte war Mitte Dezember war Ellmau Going am Wilden Kaiser - ganz großes Kompliment hier an den Bahnbetreiber. Viele weitere Rodelbahnen haben Ihre Öffnung angekündigt, die Bahnen im Überblick:

Rodelbahn in Ellmau Going am Wilden Kaiser: die 4,5 km lange Rodelbahn ist seit Mitte Dezember geöffnet. Ein Video zum Bahnzustand gibt es von unserem Rodelfreund "Fischer aus Rosenheim" auf Youtube. Herzlichen Dank übrigens für die zahlreichen Videobeweise!!!

Rodelbahn in Söll - Hexenritt: Die benachbarte Rodelbahn von Ellmau, die zum gleichen Skiverbund gehört, hat auch vor einigen Tagen die Rodelbahn eröffnet. Beim Nachtrodeln sind wie gewohnt auch beide Rodelbahnen - der Hexenritt und die Mondrodelbahn - befahrbar.

Rodelbahn Elferlifte im Stubai: Gestern hat uns eine Email vom Bahnbetreiber mit "Fotobeweis" erreicht, daß die Rodelbahn vom Elferlift am 23. Dezember eröffnet wird. Das freut uns sehr, denn hier wird ja am 13. und 14. Januar 2017 wieder das Rodel Testival (Link zum Flyer) statt finden. Wenn hier jetzt also die Grundlage der Rodelbahn passt, braucht es nur noch wenig Neuschnee damit die Veranstaltung perfekt wird.

Rodelbahn Davos - Rinerhorn: Wir haben auch vom Bahnbetreiber der Rodelbahn am Rinerhorns in Davos eine Email bekommen, daß sie am 23. Dezember ihre Rodelbahn eröffnen. Auf 2000m Höhe sollte die Rodelbahn wie am Rinerhorn gewohnt in einem perfekten Zustand sein. Ein Dankeschön und schöne Grüße in die Schweiz ;-)

Rodelbahnen Drei Zinnen Dolomiten: Der Betreiber der Rodelbahnen Drei Zinnen Dolomiten haben im letzten Jahr bewiesen, daß sie auch ohne Schnee eine Top Rodelbahn schaffen können. Auf unsere Email Anfrage hat der Bahnbetreiber angekündigt, die Rodelbahnen bis Weihnachten in Betrieb zu nehmen. Heute am 23. Dez ist laut Website des Rodelbahnbetreibers eine Rodelbahn bereits geöffnet.

Rodelbahn Bergeralm am Brenner: Auch die Bergeralm am Brenner war letzten Winter eine der ersten Rodelbahnen die geöffnet waren. Laut Betreiber wird die Rodelbahn am 24. Dezember geöffnet. Weitere Infos auch auf der Website des Rodelbahnbetreibers.

Die oben gelisteten Rodelbahnen haben viel Zeit, Geld und Energie aufgebracht ihre Rodelbahnen ohne natürlichen Schnee öffnen zu können. Rodlern die es unter den Fingernägeln bitzelt sollten also losrodeln und diese Bahnen unterstützen. Vielleicht folgen dann weitere Bahnbetreiber und wir können auch in zukünftigen schneearmen Wintern zum Rodeln.
Sollten weitere Rodelbahnen befahrbar sein, meldet doch bitte bei unseren gelisteten Rodelbahnen einen Bahnzustand, bzw. schreibt uns eine Email und wir aktualisieren dann weiter unsere Startseite!

Einige (noch unsichere) Wettermodelle sagen voraus, daß das stabile Hochdruckgebiet über Europa vom Dezember am Ende des Jahres 2016 unterbrochen wird, das Wetter wird dann neu gemischt. Hoffen wir also auf einen Wetterumschwung und daß wir im Januar auch auf Naturschnee rodeln können. Wobei auch harter Kunstschnee und eine scharfe Kante an der Stahlschiene eine geniale Kombination sein können ;-)

Euch auf jeden Fall schöne Feiertage

Roman & Eva

[Update - 24. Dez]
Danke an Rup, der uns über unsere Facebook Seite noch die Rodelbahn Kirchberg - Gaisberg in Tirol gemeldet hat. Auch die Website des Liftbetreibers meldet eine geöffnete Rodelbahn.

[2. Update - 26. Dez]
Danke an Helmut: Auch das Rittner Horn bei Bozen hat wieder die Rodelbahn Dank Kustschnee geöffnet. Hier gibt es außerdem in den Weihnachtsferien zwischen 10:00 Uhr uns 16:00 Uhr eine eine kostenlose Rodelschule. Das Besondere an dieser Rodelschule (im Vergleich zu so ziemlich allen Rodelschulen die ich bisher gesehen habe): Der Rodellehrer Helmut ist auch tatsächlich ein richtig guter Rodler ;-)

[3. Update - 31. Dez]
Danke an den Michi für den Hinweis, daß die Rodelbahn der Smaragdbahn am Wildkogel seit heute ab der Mittelstation bis ins Tal geöffnet wurde. Auch auf der Website des Betreibers ist die Meldung online.

Auf zur Rodel-Saison 2016/2017

Die Temperaturen sind seit einiger Zeit schon richtig winterlich und in höheren Lagen liegt bereits der erste Schnee - zum Rodeln ist das aber meistens noch zu wenig. Es erwartet uns aber auch wieder eine spannende Saison:

Am kommenden Wochenende beginnt der schon fast traditionelle Auftakt der Saison für Rennrodel auf Naturbahn mit dem Parallel Rennen im Kühtai. Weitere Infos zu diesem spektakulären Rennen gibt es auf der Facebook Seite vom Veranstalter.

Einen Termin sollten sich Rodler unbedingt rot im Kalender eintragen: das 2. Rodeltestival am Elfer im Stubai am 13. und 14. Januar 2017. Die Veranstaltung im letzten Jahr hat echt Spaß gemacht! Es waren die großen Rodelhersteller aus dem Alpenraum vertreten und haben ihre Rodel kostenlos zum Testen verliehen. So konnte man die ohnehin geniale 8km Rodelbahn vom Elfer Lift immer wieder mit einem anderen Freizeit- Touren- oder Sportrodel fahren. Weitere Infos gibt es auf der Website vom Betreiber.

Wir wünschen Euch erstmal noch eine schöne Vorweihnachtszeit und melden uns spätestens wieder wenn die ersten Rodelbahnen befahrbar sind.

Roman & Eva

Rodeln bis Ostern 2016

Viele Wetterpropheten haben im Herbst 2015 einen Jahrhundert-Winter prognostiziert: Blumen-Leser, Vogelzug-Gucker, Wetter-Beobachter und selbst Meterologen fanden den Nordatlantik kalt genug für einen kalten Winter. Die traurige Bilanz für Rodler war, daß man in Bayern nur an wenigen Tagen wirklich rodeln konnte.
Für uns hatte es die Konsequenz, daß wir unsere Recherchen nach neuen Rodelbahnen deutlich in Richtung Alpenhauptkamm verlagert haben, und diesen Winter in unsere Liste viele sehr schneesichere und künstlich beschneite Rodelbahnen dazu kamen:

Völlig überfällig in unserer Liste war die Rodelbahn in Nauders, die uns sehr gut gefallen hat und auf der wir viele Rodelkilometer gemacht haben. Auf der Flucht vor schlechtem Wetter sind wir sogar mal bis nach Bozen zum Rittner Horn, die Ende Januar dank perfekter Beschneiung eine weisse Rodelbahn im Grünen hatten.

Im nördlichen Südtirol hatten vor allem die Rodelbahnen Ratschings und Ladurns viel Schnee wo sonst Krokusse geblüht haben. Ratschings hat eine tolle Bahnführung, Ladurns eine traumhafte Kulisse und ist für Familien mit Kindern optimal (mit Durchfahrt durch einen Bauernhof!). Und auch im Pustertal war in Innichen die Rodelbahn dank Bescheiung sogar schon zu Weihnachten offen, das war außergewöhnlich.

In Tirol hat die Bergeralm gezeigt, daß man auch bei wenig Schnee eine Rodelbahn mit Beschneiung hin bekommt, und auch der Elferlift im Stubai hat bei quasi keinem Schnee zum Rodel Testival Anfang Januar eine gute Rodelbahn hin bekommen.

Ohne Lift war Rodeln diesen Winter auch im Kühtai beim Graf Ferdinand Haus und zur Juifenalm (Detailbeschreibung fehlt noch) oft möglich. Vor allem die Juifenalm hat zwar einen langen Aufstieg, dafür eine tolle Rodelbahnführung!
[ UPDATE] Uns hat gerade die Milderaunalm im Stubai angeschrieben, daß auch die noch eine gute Rodelbahn haben. Wir haben die Rodelbahn in unsere Liste mit aufgenommen, Details gibt es demnächst [/UPDATE]

Zu guter Letzt waren wir diesen Winter noch in Graubünden beim "Schlitteln": In Davos ist das Rinerhorn stets sehr schneesicher und immer perfekt präpariert. Sehr angenehm überrascht waren wir vom "Rodelgebiet" Savognin, die eine sehr sportliche Rodelbahn und eine gemütlich Rodelbahn mit sensationellem Panorama haben.

Und alle diese Rodelbahnen haben heute am 16. März 2016 auf Ihrer Website Ihre Rodelbahn als geöffnet gemeldet!
Beim Rinerhorn gibt es am Ostersonntag sogar noch ein "Plauschschlittelrennen" (Ausschreibung).

Mit den Schneefällen in den letzten Tagen stehen die Chancen wirklich gut, daß man bei allen oben genannten Rodelbahnen bis über die Osterfeiertage noch rodeln kann! In unseren neuen Rodelbahn Beschreibungen haben wir Links zu den Bahnbetreibern. Sicherheitshalber sollte man sich natürlich vor der Fahrt über den aktuellen Bahnzustand informieren!

Wir wünschen Euch noch einen schönen Winterausklang,

Roman & Eva

Hirschbergrennen und Langstreckenrennen abgesagt

Leider wurden beide Rennen, das Hirschbergrennen und das Lanstreckenrodeln am Wildkogel, aufgrund der extrem warmen Temperaturen abgesagt. Für beide Termine gibt es leider keine Ausweichstermine.
Noch haben wir einen ganzen Februar vor uns, der ja auch 2015 ein toller Wintermonat war. Wir bleiben zuversichtlich, daß der Winter dieses Jahr nicht auf die 3. Januarwoche gefallen ist...

Euer rodelfuehrer.de Team
Roman & Eva

Rodel Testival und Hirschbergrennen

Rodel TestivalDer Winter steht jetzt wohl wirklich vor der Tür! Die Schneefallgrenze ist endlich wieder bei ca. 1000m und die Wettermodelle für die zweite Januarwoche deuten auf einen echten Winter hin.

Der Bahnbetreiber der Elferlift im Stubaital hat jetzt auch grünes Licht für das Rodel Testival gegeben! Am Samstag den 9. Januar können hier ab 11:00 Uhr Rodel von Alurodel Torggler, Fluckinger, Funwave, Gasser, Kathrein, Pistenbock, Schiefer und Torggler getestet werden. Ein ausführliches Programm gibt es hier.

Seit einigen Tagen steht auch der Termin für das Hirschbergrennen: der 30. Januar 2016. Das wird dann auch ein Renn-Wochenende, denn am 31. Januar 2016 findet auch das Langstreckenrodeln am Wildkogel statt.

Wir wünschen Euch nicht nur einen guten Start ins neue Jahr, sondern auch mit dem (hoffentlich) kommenden Winter viel Spaß beim Rodeln!

Euer rodelfuehrer.de Team
Roman & Eva

Wo kann man an Weihnachten rodeln? [Update]

Rodeln KühtaiDer Winter ist eine echte Geduldsprobe für alle Wintersportler. Und alle die über die Feiertage in die Alpen fahren und Rodel, Ski und Snowboard eingepackt haben werden wohl eher Mountainbike, Klettern und Wandern.
Es gibt aber ein paar wenige Rodelbahnen auf denen man Rodeln kann:
Ganz neu bei unseren Rodelbahnen: das Graf Ferdinand Haus in Kühtai. Auf über 2000m hat es in den letzten Tagen doch immer wieder zumindest etwas geschneit (siehe Foto links vom 12. Dez 2015). Wer es nicht glaubt kann sich bei den Webcams im Kühtai vergewissern. So sieht zwar immer noch kein Wintertraum aus, aber man kann rodeln! Am Wochenende 12./13. Dez ging es wirklich gut und der Hüttenwirt hat uns gestern "Momentan im besten Zustand ohne Asphalt, nur keine Schneewände." geschrieben.

Die Rodelbahn in Ellmau/Going wurde in den kalten Nächten beschneit und ist fahrbar. Da aber unter Tags der Kunstschnee sehr hohen Plusgraden ausgesetzt ist und nachts gefriert ist die Bahn vor allem in den Morgenstunden sehr mit Vorsicht zu genießen! Einige gute Rodler aus unserem Rodel Forum hatten ernste Schwierigkeiten letztes Wochenende! Also Anfänger, Schlittenfahrer und vor allem Familien sollten definitiv bis Nachmittag warten! Bremssohlen, Bremsgrödel oder gar Rodelschuhe mit langen Spikes sind absolutes Muss!

Leider weit weg - aber vielleicht nicht für jeden :-) - das Rinerhorn in Davos/Schweiz hat uns in einer Pressemitteilung die Saison Eröffnung mitgeteilt. Auch hier macht Höhe über dem Meeresspiegel den Unterschied, denn auch Davos liegt auf ca. 2000m. Und das Rinerhorn ist sowieso eine der besten Rodelbahnen in den Alpen!

Sollte jemand noch eine weitere fahrbare Rodelbahn in den Alpen entdecken, lasst es uns bitte wissen!

Wir wünschen Euch natürlich trotzdem schöne grüne Weihnachten und hoffen, dass wir jetzt das wärmste Jahr jetzt hinter uns lassen können. Vielleicht gibt sich der Winter im neuen Jahr etwas mehr Mühe!

[Update - 26. Dez]
Es gibt noch weitere fahrbare Rodelbahnen!!!
Helmut aus Südtirol hat uns noch geschrieben, dass die Rodelbahn am Rittner Horn bei Bozen eine 2,5 km Rodelbahn beschneit hat, die selbst am Nachmittag noch gut zu fahren war. Nur an einer Kurve sind ein paar Steine.
Danke an Günther und Angelika, die uns die Rodelbahn Preda in Bergün/Graubünden (Schweiz) gemeldet haben. Die 6 km lange Bahn ist einfach zu fahren, und auch bei Eis wohl kein Problem.
Und laut Internetseite ist auch die Rodelbahn Bergeralm an der Brennerautobahn geöffnet.

Alle drei Rodelbahnen haben gezeigt, dass sie sich nicht nur für Skifahrer bemühen, sondern auch für Rodler. Wir werden die nächsten Tagen diese drei Bahnen in unsere Liste der Rodelbahnen mit aufnehmen.
[Update Ende]

Schöne Feiertage!!!

Euer rodelfuehrer.de Team
Roman & Eva

Warten auf den Winter & Vorankündigungen

Alle Wetterpropheten und Winter Orakel haben bis jetzt weit daneben gelegen. Egal wer versucht hat den Winter vorherzusagen, alle waren sich einig: es wird ein harter und langer Winter. Sepp Haslinger hat seine Wetterkerze befragt, hat bei den letzten 3 Winter wirklich gut getippt und für diesen Winter einen Jahrhundertwinter vorhergesagt. Auch anhand von Zugvögeln wurde ein harter Winter vorhergesagt. Auch mit einer aktuell niedrigen Temperatur des Nordatlantik sollten eigentlich weniger Tiefdruckausläufer nach Europa kommen. Oder hängt am Ende alles von der Sonnenaktivität ab und wir bekommen demnächst tatsächlich eine kleine Eiszeit? Werden wir dann die Industrienationen anflehen mehr CO2 zu produzieren? :-)
Wie dem auch sei, großen Einfluß auf das aktuelle Wetter hat der NOA-Index (North Atlantic Oscillation), der Druckunterschied zwischen dem sich bildenden Islandtief und dem Azorenhoch. Und dieser Index ist aktuell ziemlich hoch (Achtung, Grafik ändert/aktualisiert sich). Je höher dieser Index, desto mehr wird warme Luft aus Westen nach Europa geblasen, wenn der Index schwächelt kommt die kalte Luft von Osten. Da sehen wir den Kälteeinbruch Mitte November, und daß sich der Index - je nach Modell - bis Mitte Dezember voraussichtlich mehr oder weniger abschwächen wird und dem Winter in Europa wieder eine Chance gibt.

Aber ganz klar: der Winter hat noch nicht mal echt angefangen. Der meteorologische Winteranfang war am 1. Dez, der kalendarische Winter beginnt zur Sonnwende am 21. Dez. Warum der unterschiedlich ist wird hier beschrieben. Die Rodel-Party hat also noch gar nicht begonnen, also sollten wir auch noch nicht über den Winter lästern! Schnee im Dezember ist in den letzten Jahren immer selten gewesen.

Rodel Testival Blicken wir lieber auf die kommende Rodelsaison, und da haben wir schon einige Termine. Die Klassiker der Rodeltermine haben wir wieder für die kommende Saison aktualisiert.
Abgesehen von diesen Rodelrennen haben wir einen wirklich spannenden Rodeltermin in den Alpen: Ein Rodel Testival am Elferlift im Stubaital am Samstag den 9. Januar 2016. Hier treffen sich viele Größen im Rodelbau und bringen kostenlos Rodel mit zum Testen. Mit dabei sind: Alurodel Torggler, Fluckinger, Funwave, Gasser, Kathrein, Pistenbock, Schiefer und Torggler. Wir werden bei der Veranstaltung als Rodelguide einen Crashkurs im Rodeln - aber ohne Crash's - geben ;-)
Deswegen den Samstag den 9. Januar 2016 dick im Kalender eintragen! Weitere Infos mit Klick aufs Logo ->

Am 12. und 13. Dezember 2015 findet dieses Jahr wieder der Auftakt des Rodel Weltcups auf Naturbahn in Kühtai Tirol statt. Bei diesem spektakulären Format für Naturbahnrodeln fahren zwei Rennrodler parallel gegen einander, und ist ein echter Magnet für Zuschauer. Das Kühtai ist so hoch gelegen, daß hier immer noch Schnee vom letzten Kälteeinbruch liegt. Es schadet also nicht wenn man seinen eigenen Rodel gleich mit nimmt. Gegenüber der Rennstrecke ist eine kurze aber nette Rodelbahn, die sicher gut fahrbar ist.
Parallel Rennen Rennrodel auf Naturbahn
Und wer einen programmierbaren Festplattenrekorder hat, der programmiert am besten gleich im Bayerischen Fernsehen am Sonntag den 3. Januar 2016 um 19:00 Uhr "Unter unserem Himmel" ein! Hier wird ein ausführlicher Bericht übers Rodeln gezeigt. U.a. haben die Filmemacher letztes Jahr beim Hirschbergrennen gefilmt und zeigen viele Facetten des Rodelsports.

Liebe Rodler, lasst Euch mit den milden Temperaturen nicht die Vorfreude nehmen, der Winter hat noch nicht mal richtig angefangen!

Euer rodelfuehrer.de Team
Roman & Eva